Forum für Fragen » Home » Suche » Artenliste » Pilzfamilien » Erdsterne 
 

Erdsterne · Geastraceae

Klasse: Homobasidiomycetes

Die Erdsterne sind eine kleine Familie, die sich gut von anderen abgrenzen lässt. Der Fruchtkörper besteht aus zwei "Schichten": der äußeren Hülle (dem späteren Stern) und der inneren Hülle (dem runden Aufbewahrungsbehälter für die Sporenmasse).

Im Lauf der Entwicklung des Pilzes öffnet sich die äußere Hülle und bricht in sternförmigen Zipfeln auseinander, die dann zunächst dekorativ ausgebreitet um die sporentragende Kugel herum liegen. Sie geben dem Pilz seinen deutschen Namen und verhelfen ihm zu seinem charakteristischen Aussehen.

Die sternförmigen Zipfel der Außenhülle bleiben nicht flach auf dem Boden liegen, sondern biegen sich nach unten und stellen sich auf ihre Spitzen, so dass der runde, sporentragende Fruchtkörper noch weiter nach oben emporgehoben und wie auf einem Podest dem Wetter ausgesetzt wird.

Und das ist pure Absicht der Natur! :-) Denn wenn jetzt der Staubbeutel mechanisch berührt oder erschüttert wird, pudert es aus der Kugel heraus, und die feinen Sporen verteilen sich zur Fortpflanzung der Art in der Umgebung und werden vom Wind davongetragen.

Schon ein paar Regentropfen reichen aus, wenn sie von außen an die dünne, membranartige Wand der Fruchtkörperhülle prallen.

Geastrum quadrifidum
Kleiner Nest-Erdstern
Geastrum quadrifidum
2 Bilder
Geastrum rufescens
Rötender Erdstern
Geastrum rufescens
3 Bilder

zur Homepage und Hauptseite von Nafoku Naturtagebuch von Nafoku Gaestebuch bei Nafoku Pflanzenliste alphabetisch, nach wissenschaftlichen Namen sortiert Alphabetisches Pilzverzeichnis

Alle Fotos dieser Seiten unterliegen dem internationalen Urheberrecht.
No parts of this Database (text - pictures)
may be used without the permission of the author.
1998-2015 © Sabine Rennwald